Wasserfeder – Hottonia palusrtis

Die Wasserfeder, auch Wasserprimel genannt, ist eine Pflanze die in der freien Natur teilweise bedroht ist. Sie gehört zu der Familie der Primelgewächse. Die Verwandtschaft zu den Primelgewächsen lässt sich äußerlich jedoch nicht feststellen. Die Pflanze im Aquarium einzusetzen und zu pflegen ist nicht ganz so leicht da an das Becken einige Ansprüche gestellt werden.

HERKUNFT – Wasserfeder

Regionen: europäischer Teil Russlands, vereinzelt in Asien,  Europa (nicht in der Mittelmeerzone)

KENNZEICHEN

Das Blattwerk ist auf jeden Fall ein Hingucker. Die vielen schmalen Blätter erinnern in ihrer Anordnung an Eisblumen. Die Blattstruktur der Wasserfeder lässt sie sehr massig erscheinen aber sie bietet zwischen den Blättern noch genügend Raum für Versteckmöglichkeiten. Stimmen die Bedingungen im Aquarium kann sie durchaus schnell wachsen und erreicht meist eine Größe von ca. 20 cm.

PFLANZE FÜR ANFÄNGER

Die Wasserfeder ist für Anfänger in der Aquaristik nur bedingt geeignet da sie eine anspruchsvolle Pflanze ist. Die Wasserbedingungen müssen angepasst werden.

AUFWERTUNG DES AQUARIUMS

Sie ist auf jeden Fall eine Bereicherung für das Aquarium und wertet es optisch auf.

INFO

Die Wasserfeder wird irrtümlicher Weise auch oft Hottonia inflata bezeichnet, diese jedoch kommt aus Nordamerika und unterscheidet sich erheblich von der Hottonia palusrtis.