fbpx
11. August 2016 Fische ziehen ein ins Aquarium

Wann kommt der Besatz in das Aquarium?

Fische ziehen ein ins AquariumViele Aquarianer, die neu auf dem Gebiet sind, erwerben fĂ€lschlicherweise Fische, Aquarium und Zubehör zusammen, in der falschen Annahme, dass sobald das Aquarium steht und eingerichtet ist, die Fische eingesetzt werden können, was allerdings ein großer Irrtum ist. Viele stellen sich dann nun die Frage: Wann kommt der Besatz ins Becken?

In einen neu eingerichteten Aquarium ist noch kein mikrobiologischesGleichgewicht vorhanden. Viele wissen nicht, dass in einem Aquarium nicht nur Fische und Pflanzen leben, sondern auch zahlreiche andere Kleinstorganismen, die als Putzkolone dienen. Abgestorbenes, organisches Material wird zu Nitrit gewandelt und anschließend zu Nitrat. Stimmt das VerhĂ€ltnis zwischen den Nitrat bildenden Bakterien noch nicht, sterben neu eingesetzte Fische kĂŒrzester Zeit ab, da sie eine Nitritvergiftung erleiden.

Wann können nun die Fische eingesetzt werden?

Sollen Fische eingesetzt werden, muss das Aquarium also erst eingefahren werden, was durchaus mehrere Wochen dauern kann. Beschleunigen kann man den Prozess, indem man Wasser oder Filtermaterial aus einem bereits eingefahrenen Becken nimmt, da hier schon das mikrobiologische VerhÀltnis stimmt.

Mit einem Nitrittest kann dann nachgewiesen werden, wann der ideale Zeitpunkt zum Einsetzen ist. Der Wert wird erst ein Mal ansteigen, dann aber auch wieder sinken. Ist der Wert bei 0, können die ersten, robusten Fische eingesetzt werden. Beginnen Sie am besten erst mit einer Schwarmsorte, wie den roten Neons.

Wird das Aquarium auf natĂŒrliche Weise eingefahren, kann das 4 bis 6 Wochen in Anspruch nehmen. Danach können dann die ersten Algenfresser eingesetzt werden. Geht alles gut, können nach und nach weitere Fische eingesetzt werden. Der Besatz sollte aber nur langsam steigen und nicht zu viel sein, da die Bakterien sich erst an die vermehrte Arbeit gewöhnen mĂŒssen.