Pfennigkraut – Lysimachia nummularia

Das Pfennigkraut Lysimachia nummularia ist auch als Münzkraut bekannt. Sie gehört zu den Primelgewächsen. Es ist eine ausdauernde, immergrüne Pflanze. Im Freiland wächst die Pflanze kriechend und krautig. Das Primelgewächs bildet mit seinen bis zu 50 cm langen Ausläufern innerhalb kurzer Zeit rasenartige Teppiche. Es eignet sich als Rasenpflanze, an und im Teich und im kühlen Aquarium.

HERKUNFT – PFENNIGKRAUT

Das Pfennigkraut kommt in den gemäßigten Gebieten Asiens und Europas vor. Da es auch eine beliebte Zierpflanze ist, ist es inzwischen weltweit verbreitet. In einigen Regionen ist es auch verwildert.

KENNZEICHEN

Das Pfennigkraut wird im Freiland bis zu 5 cm hoch. Es bildet bis zu 50 cm lange Ausläufer. Diese Ausläufer wurzeln an den Blattknoten und trennen sich von der Mutterpflanze ab. Der immergrüne Bodendecker hat leuchtend gelbe Blüten. Diese Blüten sind überwiegend steril und bilden häufig keine Früchte. Die seltenen Kapselfrüchte mit ihren Samen werden von Mensch oder Wasser verbreitet.

Da das Primelgewächs sowohl auf Rasen als auch im Teich wächst, wird es gerne genutzt, um unschöne Übergänge zwischen beiden Elementen zu kaschieren. Die Pflanze eignet sich auch für die Begrünung im Aquarium. Allerdings ändert verändert sich dann die Wuchsform. Während das Kraut an Land in die Horizontale wächst, erhält es im Aquarium einen vertikalen Wuchs mit wenig verzweigten, langen Stängeln. An den bis zu 30cm langen Stängeln wachsen in kleinen Abständen viele kleine, rundliche Blätter in intensivem Grün. Diese Blattform verhalf der Pflanze wohl auch zu seinem Namen.

PFLANZE GEEIGNET FÜR …

Früher wurde das Pfennigkraut als Hustenmittel verwendet. Heute wird es im europäischen Raum als Zierpflanze verwendet.
Im Aquarium eignet sich die Pflanze aufgrund der Wuchsform als Hintergrundpflanze. Es bleibt trotz der Höhe relativ schmal. Bei einem großen Aquarium kann es auch für die Mittelbepflanzung genutzt werden. Wird es in Gruppen gepflanzt, entsteht eine dichte Begrünung.

PFLEGE VON PFENNIGKRAUT

Die Pflanze ist relativ pflegeleicht. Im Freiland benötigt sie einen durchlässigen, humosen Boden im Halbschatten. Es kann in Aquarien mit bis zu 25°C kultiviert werden. Sie benötigt ausreichend Licht. Neben gelegentlichem Ausdünnen ist nichts weiter zu beachten.