Aquarium Wassertest

Jedes Aquarium braucht Pflege und dazu gehört auch das Wasser. Aber wie werden die Wasserwerte gemessen und welche Werte sind wichtig?

Stäbchentest vs. Tröpfchentest

Die wohl gängigsten Testmethoden sind der Stäbchentest und der Tröpfchentest. Doch worin unterscheiden sich diese Methoden.

Stäbchentest

Oft liest man, das ein sogenannter Teststreifen nicht zu gebrauchen ist. Natürlich ist diese Art nicht sehr genau, aber als groben Richtwert kann man sie zu Rate ziehen. Die Teststreifen werden genutzt um mal auf die Schnelle festzustellen ob im Aquarium alles rund läuft. Es muss nicht immer sein den kompletten Koffer auszupacken und jeden Wert anhand eines Tropftests zu ermitteln.

Folgende Werte können mit den meisten Teststreifen gemessen werden:

  • Chlor
  • pH-Wert
  • Karbonathärte (KH)
  • Gesamthärte (GH)
  • Nitrit (NO2)
  • Nitrat (NO3)

Tröpfchentest

Es sei erwähnt, dass es auch hier Unterschiede in der Genauigkeit gibt. Am besten und einfachsten ist es sich hier einen Testkoffer zuzulegen, da hier meist alles enthalten ist was man braucht. Selbstverständlich ist es auch möglich sich alles einzeln zu kaufen, nur ist das oft mit höheren Kosten verbunden und man hat es nicht so ordentlich im Koffer 😉

Welche Wasserwerte sind wichtig?

Auch bei den Wasserwerten kommt es sehr darauf an welchen Besatz man im Aquarium hat. Unser Leitungswasser ist für die meisten Fischarten nicht geeignet.

  • gelöste Gase
  • kann Chlor enthalten
  • keine organischen Verbindungen

Fazit

Es ist durchaus in Ordnung Teststreifen einzusetzen um zu ermitteln ob die Wasserwerte in „grünen“ Bereich sind.

Checkliste gratis herunterladen!
Mach aus deinem Aquarium einen Blickfang! Weiterhin bekommst du regelmäßig meinen Newsletter mit Tipps, Erfahrungen & Empfehlungen rund um die Aquaristik!
Wir hassen Spam. Deine Emailadresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.