Aquarium Untergestell

Auf was beim Kauf eines Aquarium Untergestelles achten?

  • Wie bei allen Produkten sind beim Kauf einige Aspekte zu beachten.
  • Aus welchem Material sollte das Untergestell bestehen?
  • Wo soll es platziert werden?
  • Welche Traglast hat es?
  • Hat es die richtige Größe in den Abmessungen?
  • Passt es zur übrigen Einrichtung?
  • Wie pflegeleicht ist es?
  • Hält es einem Wasserschaden im Falle eines Defektes des Aquariums stand?
  • Stehen Preis und Leistung im richtigen Verhältnis?
  • Wie ist die Verarbeitung des Materials?
  • Soll es ein Eckmodell sein?
  • Soll es als eine Art Raumteiler dienen?

Einige der Fragen beantworten sich leicht von selbst.
Ein Untergestell kann im Fachhandel oder über Internet gekauft werden oder es wird, von einem versierten Hobbyheimwerker, selbst gebaut. Als Materialien können unterschiedliche Werkstoffe zur Anwendung kommen. In den meisten Fällen bestehen sie aus Holz, holzartigen Materialien, Kunststoffen oder Leichtmetallen.
Auf jeden Fall sollte die Farbe und das Design zur Einrichtung passen.
Einer der wichtigsten Aspekte ist die Tragfähigkeit. Diese sollte höher sein wie das Gesamtgewicht des Aquariums.
Die Qualität der Verarbeitung des Materials ist einer der weiteren wichtigsten Aspekte.

 

Arten von Untergestellen für Aquarien

Häufig werden Unterschränke als Untergestelle verwendet, da diese das unoffensichtliche Aufbewahren der unterschiedlichen Zubehörmittel für das Aquarium (Fischfutter, Pflege- und Reinigungsmaterialien) ermöglicht.
Aber auch eine einfache Untergestellkonstruktion (zum Beispiel in der Form eines Regales) kann ein Blickfang darstellen.
Untergestelle aus hochwertigem Kunststoff oder beschichteten Metallen sind weniger anfällig bei einem Wasserschaden.
Die Pflegeleichtigkeit wird bei Holz oder holzähnlichen Materialien durch eine entsprechende, werksseitigen Vorbehandlung ermöglicht.
Um die Belastung zu gewährleisten empfiehlt sich ein Gestell aus Stahl oder Edelstahl.

 

Die Abmessungen

Von der Höhe sollte die Abmessung so gewählt werden, dass die Fütterung der Fische und die Reinigung des Aquariums problemlos erfolgen kann.
Wichtiger sind die Abmessungen in Breite und Tiefe. Diese Maße sollten, MINDESTENS, den Grundflächenmaßen des Aquariums entsprechen. Hierbei ist zu beachten ob das Untergestell, nach oben hin, mit einer Platte abschließt. Sollte dies nicht der Fall sein sollten die Rahmenmaße den Grundflächenmaßen entsprechen.

 

Fazit

Als Fazit bleibt anzumerken, dass bei entsprechender Beachtung der Hinweise zum Kauf und der übrigen Ausführungen auch ein Aquariumuntergestell eine Verschönerung des Lebensbereiches darstellt. Hersteller und Anbieter gibt es Diverse. Die unterschiedlichen Preisklassen sind ebenso vielfältig.

Checkliste gratis herunterladen!
Mach aus deinem Aquarium einen Blickfang! Weiterhin bekommst du regelmäßig meinen Newsletter mit Tipps, Erfahrungen & Empfehlungen rund um die Aquaristik!
Wir hassen Spam. Deine Emailadresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.