Aquarium ohne Pflanzen

Neu-Aquarianer fragen sich, ob es machbar ist, ein Aquarium pflanzenlos zu halten.
Die Antwort ist Ja.

Aquarium ohne Pflanzen

Es gilt zu wissen, dass in einem Aquarium ohne jegliche Pflanzen, nicht alle Fischarten gehalten werden können. Das Aquarium sollte so artgerecht wie möglich gestalten sein, um den darin lebenden Tieren ein angenehmes Leben zu ermöglichen.Darüber hinaus muss in einem Becken ohne Pflanzen dafür gesorgt sein, dass die Nährstoffe, welche sonst von den Pflanzen eliminiert werden, anders beseitigt werden. Dies gelingt mit größeren wöchentlichen Teilwasserwechseln.

Die Wasserwerte regelmäßig checken

In einem Pflanzenlosen Aquarium müssen auf jeden Fall die Werte des Wassers regelmäßig überprüft werden. Dies kann man mit einem Wassertest für das Aquarium, der im Handel erhältlich ist tun. Mit Teststreifen wird die Qualität des Wassers bestimmt. Die Tests messen zuverlässig und sehr genau und besitzen eine hohe Reichweite.
Wichtige Wasserwerte, wie die Gesamthärte und die Karbonathärte, sowie Nitrit und Nitrat, und der pH-Wert für Süßwasseraquarien wird gemessen. Im Internet sind sogar ganze
professionelle Testkoffer für umfassende Analysen des Wassers erhältlich. Ebenfalls mit einer beiliegenden Spritze kann die Wassermenge im Handumdrehen abgelesen werden und auf Tabellen werden die Ergebnisse eingetragen. Wer regelmäßig die Wasserwerte checkt, kann ein Aquarium ohne pflanzen gut aufrechterhalten.

Was ist mit dem Sauerstoff in einem Pflanzenlosen Aquarium?

Selbstverständlich sorgen die Pflanzen üblicherweise in einem Aquarium für eine schöne Optik, und regulieren auch das funktionierende Ökosystem. Die Pflanzen sorgen unter anderem auch für genug Sauerstoff im Aquarium. Entscheidet man sich nun für ein Becken ohne Bepflanzung, muss eine alternative Quelle für den Sauerstoff gesorgt werden. Dafür eignet sich eine ordentliche Bewegung der Oberfläche, wie auch eine Membranpumpe, welche genug Sauerstoff im Aquarium erzeugt.

Algenbefall im Aquarium ohne Pflanzen

Hält man ein Aquarium ohne richtige Bepflanzung, fühlen sich Algen natürlich sehr wohl. Alle vorhandenen Nährstoffe, welche sonst Tür die Pflanzen da sind, und von diesen verbraucht würden, können von den Algen verbraucht werden. Aus diesem Grund wird man in einem Becken ohne Pflanzen immer Algen vorfinden. Das ist jedoch kein wirkliches Problem, da die Algen ein Teil sind, der auch in der Natur vorkommt und Tiere, wie Fische und Garnelen leben auch in der freien Natur sehr gut mit Algen. Wird dem Besitzer des Pflanzenlosen Aquarium allerdings der Bewuchs mit Algen zu viel und stört zudem optisch, können die Algen manuell mit der Hand aufgesammelt werden.

Es kann natürlich auch schon bei der Belegung des Beckens darauf geachtet werden, dass man Tiere in das Aquarium setzt, die gerne Algen verzehren.

Checkliste gratis herunterladen!
Mach aus deinem Aquarium einen Blickfang! Weiterhin bekommst du regelmäßig meinen Newsletter mit Tipps, Erfahrungen & Empfehlungen rund um die Aquaristik!
Wir hassen Spam. Deine Emailadresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.