Außenfilter Aquarium Funktion

Die Funktion eines Außenfilters im Aquarium

Aquarium Komplettset Filter

Aquarium Komplettset Filter

Generell zu sagen ist, das es sowohl Außen- als auch Innenfilter gibt. Welche Art von Aquarium Filter sie verwenden wollen, hĂ€ngt nicht zuletzt davon ab, welche GrĂ¶ĂŸe ihr Aquarium hat.

Er sollte auch, zur BeckengrĂ¶ĂŸe passen. Es wird generell angeraten, ein grĂ¶ĂŸeres Modell als ein zu klein kalkuliertes zu kaufen. Dass ganz einfach aus dem Grund, weil ein grĂ¶ĂŸeres Modell naturgemĂ€ĂŸ ĂŒber mehr Durchlauf verfĂŒgt. Das sorgt dafĂŒr, das der Filter weniger oft gereinigt werden muss.

Die AbstĂ€nde, in den sie den Aquarium Filter reinigen mĂŒssen, kann auch noch verlĂ€ngert werden, wenn sie einen Vorfilter verwenden der fĂŒr stets kristallklares Wasser sorgt. Ein Aquarium sorgt aber nicht nur dafĂŒr, das Schwebeteilchen aus dem Wasser herausgefiltert werden, er ist auch von enormer Bedeutung fĂŒr die im Filter enthaltenen Bakterien.

Jene sorgen fĂŒr ein biologisches Gleichgewicht im Biotop und schĂŒtzen somit die schwimmenden Bewohner vor Krankheiten, welche schnell auf die anderen Mitbewohner ĂŒbergreifen können.

Aquarium Filter – der Aufbau

Außenfilter Aquarium Funktion

Die Funktion eines Außenfilters im Aquarium

Ein Aquarium Filter hat vor allem die Aufgabe, mögliche Verunreinigu

ngen aus dem Wasser herauszufiltern. Außerdem sorgt er dafĂŒr, das Bewegung im Wasser entsteht. Eine Tatsache die ihre Schönheiten zu schĂ€tzen wissen. ZusĂ€tzlich sorgt er dafĂŒr, das schĂ€dliche Schadstoffe die im Wasser anfallen, auf biologische Weise umgewandelt werden.

Filter fĂŒr Aquarien sind recht einfach aufgebaut. Sie verfĂŒgen ĂŒber einen Ansaugfilter, eine Schlauch- und Rohrleitung zum Hauptfilter welcher einen oder mehrere Filterkerne besitzt. Die Pumpe sorgt dafĂŒr, das Wasser angesaugt wird. Ein zusĂ€tzlicher rĂŒckfĂŒhrender Schlauch und eine Rohrleitung sorgen dafĂŒr das gefiltertes Wasser wieder in das Aquari

um abgegeben wird.

Ein Ansaugfilter- und ein Sieb verhindern. Das keine Pflanzenteilchen oder sogar kleiner Fische und Schnecken in die Rohrleitung gelangen.

Da der Aquarium Filter mit einer Pumpe betrieben wird, benötigt er natĂŒrlich Anschluss an eine Steckdose. Es gibt auch noch die Möglichkeit einen mechanischen Filter zu benutzen, welcher aber den Nachteil hat, das er fĂŒr maximal 2 Wochen aktiv ist.

Außen- oder Innenfilter

FĂŒr einen Außenfilter spricht vor allem das er im Aquarium selbst keinen Platz beansprucht. Den so zusĂ€tzlich vorhandenen Platz kann von ihnen genutzt werden, um zusĂ€tzliche Pflanzen anzubringen. Welches nicht nur der Optik zutrĂ€glich ist.

Jene Filter, die außen am Aquarium angebracht werden, sind in der Regel grĂ¶ĂŸer als jene die innen positioniert werden. Die Außenfilter sorgen auch dafĂŒr das eine grĂ¶ĂŸere Menge Wasser in kĂŒrzerer Zeit gefiltert wird und somit stets fĂŒr beste WasserqualitĂ€t gesorgt wird.

Außenfilter eignen sich vor allem fĂŒr Aquarien einer bestimmten GrĂ¶ĂŸe. Er ist dann sinnvoll, wenn das Beckenvolumen zumindest 100 Liter aufweist.

Sale
Sale
Sale

Anzeige
Letzte Aktualisierung am 2.11.2017 um 09:57 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nitratfilter fĂŒr das Aquarium

Ob sie einen Nitratfilter fĂŒr ihr Aquarium benötigen hĂ€ngt davon ab, welche Arten von Pflanzen sie in der natĂŒrlichen Umgebung ihrer Lieblinge anbringen wollen aber auch der QualitĂ€t des Futters und der Futtermenge.

Pflanzen haben die Eigenschaft das sie Nitrat Teilchen aus dem Wasser filtern. Wenn sie zum Beispiel nur das Minimum an Pflanzen angebracht haben und möchten das ihre Fische gut genĂ€hrt sind, also mehr fĂŒttern als eventuell nötig, so kann es passieren, das das Nitrat im Wasser verbleibt.

Manchmal kommt es auch vor, das sie doch nicht so oft zum Wasser wechseln kommen, wie sie es sich vorgenommen haben. Dann ist es sinnvoll, wenn sie sich einen Nitratfilter in das neue zu Hause ihrer neuen Mitbewohner installieren, denn es sorgt dafĂŒr das sie und die Bewohner des Aquariums lange Freude aneinander haben werden.

Wenn sie sich fĂŒr einen Nitratfilter fĂŒr ihr Aquarium entscheiden, sollten sie darauf achten, welcher Art er ist. So gibt es jene die mit Harz arbeiten, aber auch welche die auf Schwefelbasis funktionieren.

 Wichtig ist aber auch der richtige Umgang mit einem Nitrat Filter. 

Bei unsachgemĂ€ĂŸem Umgang kann er mehr Schaden anrichten, als wieder gut zu machen ist.

Filtermaterialien im Aquarium Filter

Aquarium mit Außenfilter

Aquarium mit Außenfilter

Es gibt unterschiedliche Filtermaterialien, die sie in einem Aquarium Filter verwenden können. FilterschwĂ€mme sind eine Möglichkeit. Diese werden vor allem in Außenfiltern verwendet. Der Vorteil dieser SchwĂ€mme ist, das sie leicht zu entnehmen sind und einfach gereinigt werden können.

Sie sind als Filtermatten im Ganzen erhĂ€ltlich oder sind bereits auf die richtige GrĂ¶ĂŸe fĂŒr ihren Filter des Aquariums erhĂ€ltlich. FilterschwĂ€mme bekommen sie in der fein- oder grobporigen AusfĂŒhrung. Sie eignen sich besonders dann, wenn sie eine gleichmĂ€ĂŸig hohe Fließgeschwindigkeit des Wassers erreichen wollen.

Die Reinigung der SchwĂ€mme ist besonders einfach zu handhaben, da man sie einfach nur unter fließendes Wasser halten muss. Um auch kleinere Partikel herausfiltern zu können, haben sie auch die Wahl ein sogenanntes Filtervlies zu verwenden, welche besonders feinporig ist. Diese können sie sehr einfach in einem Außenfilter des Aquariums anbringen. Filtervlies das auch unter dem Begriff Filterwatte bekannt ist und auch als solche im Handel angeboten wird, hat den Vorteil das sie es leicht reinigen können.

Es besteht aus einem vollsynthetischen Material, das zudem den Vorteil hat, da es keine Partikel an das Wasser des Aquariums abgibt. Der Nachteil dieses Vlies ist, das sie es, bedingt durch seine feinporige Struktur, fĂŒr nur kurze Zeit verwenden können, bevor sie es wieder austauschen mĂŒssen.

Beachten sollten sie außerdem das, wenn sie Fische im Aquarium haben, die gerne den Grund aufwĂŒhlen, die Watte öfters wechseln mĂŒssen. Bei Zeolith handelt es sich um ein besonderes Filtermaterial, das ursprĂŒnglich aus Neuseeland stammt.

Es ist ein biologisches Filtermedium und wird gerne als Bio-Katalysator, Filter und Ionenaustauscher eingesetzt und weist die hervorragende Eigenschaft auf, das es das Wasser aufklĂ€rt. Es hat den Vorteil das sie es sehr flexibel einsetzen können. Dadurch, das es das giftige Ammonium aufnimmt, hemmt es das Algenwachstum und sorgt so fĂŒr kristallklares Wasser.

Beim Kauf dieses Mediums sollten sie darauf achten, dass es ĂŒber möglichst viele sub- mikroskopische HohlrĂ€ume verfĂŒgt. Darin nĂ€mlich siedeln sich Bakterien an, welche giftige Stoffe aus dem Wasser aufnehmen und gereinigt wieder abgeben.

Die Reinigung ist ebenso einfach zu handhaben. Man spĂŒlt es einfach unter fließendem Wasser ab.

Aktivkohle sorgt ebenso fĂŒr kristallklares Wasser. Diese wird oftmals in der sogenannten Einfahrphase verwendet. Also bevor sie die Bewohner in das Aquarium einsetzen. Sie verfĂŒgt ĂŒber die Eigenschaft, das es das Chlor aus dem Leitungswasser und andere chemische Substanzen filtert.

Sie sollten es aber auch dann verwenden, wenn sie eine Fischbehandlung vornehmen. Die dabei eventuell anfallenden RĂŒckstĂ€nde, die bei einer medikamentösen Behandlung anfallen, werden von der Aktivkohle gleich mit entfernt. Es eignet sich aber nur fĂŒr den relativ kurzen Einsatz. Nach einer Anwendungsdauer von 4 Wochen sollten sie es wieder entfernen. Beachten sollten sie auch, das Aktivkohle nicht gereinigt werden kann.

Nach Ende der Wirkungszeit sollten sie diese gegen neue austauschen. In der Verwendung eines Substrates, liegt ebenso die Möglichkeit, das Wasser frei von Schadstoffen zu halten. Ein solches Substrat bietet, Dank seiner porösen OberflÀche, eine hervorragende Besiedelung von Bakterien.

Zudem hat es den Vorteil das sie es, nach erfolgter Reinigung, dem AbspĂŒlen mit Wasser, wiederverwenden können. Sie sollten das Substrat aber niemals zu stark reinigen, da sie die darauf anhaftenden BakterienstĂ€mme brauchen um eine neue Kultur anzusetzen. Auf Lavagestein siedeln sich biologisch wirksame Bakterien ebenso gerne an. Diese helfen, ebenso wie ein Substrat, das sich Bakterien bilden, die fĂŒr den biologischen Abbau schĂ€dlicher Stoffe sorgen. Lavagestein können sie ebenso, nach erfolgter Reinigung, mehrmals verwenden.

Anzeige
Letzte Aktualisierung am 2.11.2017 um 09:57 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Aquarium Filter selber bauen

Aquaristik kann zu einem teuren Hobby werden. Wenn sie also zu jenen gehören die gerne selbst Hand anlegen, sind sie klar im Vorteil. Besonders wenn es um die Gestaltung der RĂŒckwand geht, sind ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

So ist die Verwendung von Styropor besonders dazu geeignet um FelswĂ€nde zu bauen. Ebenso einfach zu bewerkstelligen ist der Einbau von Filteranlagen, der Beleuchtung und Futterautomaten. Sie sollten ĂŒber etwas mehr handwerkliches Geschick verfĂŒgen, wenn sie sich vorgenommen haben, selbst ein Vollglasaquarium zu bauen.

DafĂŒr sollten sie ĂŒber die nötige Erfahrung mit dem Verkleben des speziellen Silikons, das in der Aquaristik verwendet wird, besitzen. Wenn sie ĂŒber diese Erfahrung noch nicht verfĂŒgen, könnte es sein das sie die den Aquarium Filter nicht mehr brauchen, da sich der gesamte Inhalt ĂŒber ihren Teppichboden verteilt.

Beim Bau eines Aquariums sollten sie außerdem berĂŒcksichtigen, das sie einen geeigneten Unterbau benötigen worauf sie das Aquarium stellen können. Wenn sie sich fĂŒr ein Aquarium mit einem Außenfilter entscheiden, sollten sie nicht vergessen, den dafĂŒr benötigten Platz fĂŒr den Filter des Aquariums einzukalkulieren. Viele entscheiden sich dafĂŒr das sie eine EinstellflĂ€che in den Unterbau integrieren.

Diese sorgt dafĂŒr das der Filter nicht nur gut untergebracht ist, sondern auch, dass er nicht so leicht beschĂ€digt werden kann. Da der Filter ĂŒber einen Motor verfĂŒgt der die Pumpe betreibt, sollten sie dafĂŒr sorgen, dass er genĂŒgend Luft bekommt und somit, aufgrund der Staubverdichtung, nicht zu viel an Staub ansaugt.

Dieser könnte sich nach einiger Zeit verdichten und dafĂŒr sorgen, dass er nicht mehr einwandfrei funktioniert oder im Extremfall sogar heiß lĂ€uft und nicht mehr zu gebrauchen ist. Beim Bau eines Aquariums, seiner GrĂ¶ĂŸe und Ausstattung, ist es ihrer Fantasie und ihrer finanziellen Möglichkeit ĂŒberlassen, welche Art von Aquarium sie haben möchten.

Von der einfachen viereckigen Form bis hin zu mehrstöckigen Gebilden aus Glas gibt es kaum etwas, das nicht bewerkstelligt werden kann.

Jedoch sollten sie auch darauf achten, dass die Bewohner des Aquariums Wert darauf legen, in einer möglichst naturgetreuen Umgebung zu Hause zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.