fbpx
29. September 2016 Aquarium Filter Nachts ausschalten

Kann ich den Aquarium Filter nachts ausschalten?

Aquarium Filter Nachts ausschaltenDer Besitz eines Aquariums macht viele Hausinhaber äußerst glücklich. Er bringt Leben nach Hause und gibt uns das Gefühl, dass wir einen Teil des Ozeans oder eines schönen Sees nach Hause gebracht haben.

Zusätzlich hat das Aquarium innerhalb der Inneneinrichtung einen sehr hohen dekorativen Wert. Er sorgt im Raum für ein Gefühl der Harmonie und des Ausgleichs.
Eins der besten Orte für ein Aquarium ist das Schlafzimmer. Gerade dort kann man seine beruhigende Wirkung nach einem anstrengenden Tag sehr gut spüren.
Das Aquarium bringt uns aber nur dann Freude und Genuss, wenn wir ihn gut pflegen. Es sollte regelmäßig saubergemacht werden und die Inhaber müssten sich um die Fische mit passender Nahrung und guten Konditionen kümmern.

Aquarien im Schlafzimmer bringen das folgende Problem mit sich: Die angenehmen Geräusche, die uns tagsüber nichts ausmachen, könnten am Abend echt störend sein. So empfinden es vor allem Menschen, welche einen unruhigen Schlaf haben.

Eine oft gestellte Frage in Foren und spezialisierten Portalen ist, ob man das Aquarium Filter abends ausschalten kann. Die Antwort ist eindeutig „Nein“ und im Folgenden erklären wir, warum das so ist. Zusätzlich dazu geben wir Ihnen einige Tipps und Ideen, wie Sie trotz des arbeitenden Aquarium Filters gut schlafen können.

Warum dürfen Sie das Aquarium Filter nicht ausschalten?

Das Aquarium Filter hat nicht nur die Aufgabe, Schwebstoffe aus dem Wasser herauszufiltern. In diesem laufen auch komplizierte biochemische Prozesse, welche mit Hilfe von Bakterien durchgeführt werden. Das richtige Funktionieren des Filters wird bei einem längeren Ausschalten beeinträchtigt. Innerhalb von diesem könnte sich Nitrit bilden und dieses wird dann beim Einschalten des Gerätes ins Aquarium ausgeschüttet. Das ist tödlich für die Fische und alle anderen Lebewesen.

Zusätzlich bildet sich bei einem ausgeschalteten Filter viel Schwefelwasserstoff. Das passiert wegen der Faulprozessen und des längeren Mangels an Sauerstoff. Der Schwefelwasserstoff ist schädlich für die Fische und kann in großen Mengen giftig für sie sein. Ein deutliches Signal, dass Sie eine zu große Menge an Schwefelwasserstoff im Wasser haben, ist der spezifische Geruch, der sich dabei ausbreitet.

Alternativen zum Ausschalten des Filters, die Ihnen einen guten Schlaf sichern

Wir dürfen zwar das Aquarium nicht ausschalten, aber das bedeutet nicht, dass er aus dem Schlafzimmer raus muss. Es gibt einige verschiedenen Varianten, wie Sie sich trotzdem gut erholen können. Alles, was Sie tun müssen, ist eigentlich, dass Sie ein anderes Modell vom Filter finden. Dieses sollte entweder unter Wasser funktionieren oder ganz still arbeiten. Diese Filter sind teurer als die Lauten, doch die Investition lohnt sich, wenn Ihnen ein Aquarium im Schlafzimmer Ruhe und Harmonie gibt.